X
Blogs

Blogs

Das hier ist eine Ecke in Cornelias Haus für die Bücher-Blogger unter euch und für alle, die sich dafür begeistern, über Bücher zu plaudern oder zu informieren.

Euer Blog vorstellen

A New Look On Books

A New Look On Books

https://anewlookonbooks.com/

Rae aus den USA: "You see my grandmother was tired of my attitude after I graduated eight grade. I was pretty angsty. So she challenged a sulking thirteen year old me to read one book a day the summer before I started high school. I tried to cheat by reading tiny dime novels only to end up having a good time. I really, really, disliked reading and then one day I didn’t anymore. Stories to me are a way of escape and expression."

Seit wann gibt es dein Blog?

I pressed the create button for A New Look On Books on September 6, 2015.

Warum bloggst du über Bücher?

I struggled for months with the decision of whether or not to create a book blog. I felt like I fit the supposed criteria to belong in the community. Love books? Check. Desire to fangirl at every available opportunity? Check. Longing to create book friends with out readers and authors? Check. What stopped me was the fear of how I could be different from every other book blogger out there. What could I bring to the community? Why would anyone want to read another book blogger? In the end I didn't want that fear of rejection to prevent me from doing something I love. Now look at me. I'm still here two years later.

Welche Frage würdest du Autoren im Interview auf jeden Fall stellen?

Every time I get the chance to interview a author I'm usually overcome with a sense of giddy awe and appreciation. The uniqueness of every answer I receive always tends to amaze me as well. Perhaps one of my favorite questions is where I seek advice on how the author overcomes rejection and criticism throughout the entirety of the book's lifespan. It's always motivating to hear stories on how perseverance prevailed.

Kannst du drei Bücher nennen, die dir ganz besonders am Herzen liegen?

Ahh, any time someone asks me what my favorite book is I cringe. I love so many, that to pick just one feels like I'm cheating on all my other book loves. However, by picking three some of the pressure is taken away. So, my top three favorites are - "Discovery of Witches" by Deborah Harkness, "Queen of Shadows" by Sarah J Maas, and "Six of Crows" by Leigh Bardugo. Why you ask? So many reasons! I'd be here all day trying to explain them to you. If you haven't read any of these yet... your TBR list could always use more books.

Antworten lesen Antworten ausblenden
Book Traveller

Book Traveller

http://booktraveller.weebly.com

Andreia aus Portugal: "Sail through the world of books, conquering one chapter at the time, living the adventure"

Seit wann gibt es dein Blog?

I started blogging in March 2016.

Warum bloggst du über Bücher?

I always had a passion for both reading and writing and did it for my literature studies for a few years, but it was only recently that I got the inspiration to start publishing my reviews. What made me take that step was both the possibility to share my views and recommendations with other book lovers, and as a way to thank the authors, to show them that their hard work can make someone's day a little brighter.

Welche Frage würdest du Autoren im Interview auf jeden Fall stellen?

Where did you find the inspiration to create that universe and those characters?

Kannst du drei Bücher nennen, die dir ganz besonders am Herzen liegen?

Three of my favourite books are:

- Jane Austen, "Pride and Prejudice"

- Agatha Christie, "And Then There Were None"

- Mikhail Bulgakov, "The Master and the Margarita"

Welche von Cornelias Büchern hast du bisher rezensiert?

Reckless I (The Petrified Flesh)

Antworten lesen Antworten ausblenden
BookPrincess

BookPrincess

https://bookprincessbysarah.wordpress.com

Sarah aus Krefeld: " Ich heiße Sarah, bin 22 Jahre alt oder jung, je nachdem, wie man es sieht, liebe Bücher und Lesen über alles – deshalb gibt’s ja auch diesen Buchblog. Das erste halbe Jahr habe ich unter Sarahs Bücher Paradies gebloggt. Doch mein Blog und auch ich haben uns schnell weiterentwickelt, sodass ich den Namen Anfang Januar 2017 in BookPrincess by Sarah geändert habe.

Seit wann gibt es dein Blog?

Meinen Blog gibt es seit Ende Mai 2016, ich bin also noch relativ neu dabei.

Warum bloggst du über Bücher?

Bücher sind mein Leben! Na gut, vielleicht ist das ein bisschen übertrieben. Genau wie Katy aus der Lux-Series von Jennifer L. Armentrout habe ich immer schon viel gelesen und sie hat mich mit ihrem Buchblog dazu inspiriert, das Ganze selber auszuprobieren. Und ich bereue es nicht!

Welche Frage würdest du Autoren im Interview auf jeden Fall stellen?

Diese Frage habe ich bereits ein paar Autoren gestellt und die jeweiligen Antworten sind echt spannend: "Hast du kleine Szenen aus deinen Büchern selber erlebt?"

Kannst du drei Bücher nennen, die dir ganz besonders am Herzen liegen?

Nur drei? Wie soll das denn gehen? Puh, also ganz oben auf der langen Liste meiner Lieblingsbücher steht die "Harry Potter" Reihe. Allerdings folgen danach so viele sehr, sehr gute Bücher, dass ich einfach zwei Beispiele nenne: Die "Wait for you" Reihe von J. Lynn und "Lines of Yesterday" von Bianca Iosivoni.

Welche von Cornelias Büchern hast du bisher rezensiert?

Leider noch keines von ihnen. Aber es wird eh Zeit, dass ich die Tintenbücher zum vierten oder fünften Mal lese, dann wird es demnächst auch eine Rezension dazu geben.

Antworten lesen Antworten ausblenden
Booksdream

Booksdream

http://booksdream.de/Blog

Julia aus Frankfurt am Main: "Auf meinem Blog findet ihr unter anderem Rezensionen, Booktalks, Lesemonate, Follow me around und noch vieles mehr. Mein Buchblog ist wie ein zweites Zuhause für mich - und ich hoffe, das ist er auch für euch."

Seit wann gibt es dein Blog?

August 2015

Warum bloggst du über Bücher?

Ich habe mich schon immer für Bücher interessiert. Noch mehr: Ich war und bin richtig büchersichtig. :D Das Lesen und Bloggen ist ein Teil meines Alltags geworden. Ich könnte mir mein Leben nicht mehr ohne dieses Hobby vorstellen.

Welche Frage würdest du Autoren im Interview auf jeden Fall stellen?

Eine Frage, die ich so ziemlich jedem Autor/ jeder Autorin bisher gestellt hab, ist: In welches "Hogwarts"-Haus würdest du wahrscheinlich einziehen?

Kannst du drei Bücher nennen, die dir ganz besonders am Herzen liegen?

"Alice im Wunderland", die Schmuckausgabe mit Illustrationen von Floor Rieder. Ich bewundere die verspielte Alice für ihre Verträumtheit.

"Harry Potter - Das große Film-Universum" schaue ich mir fast täglich an. Ich bin ein megagroßer Fan der Filme rund um den jungen Zauberer Harry Potter und finde es total spannend, einen Blick hinter die Kulissen zu bekommen (wobei "Blick" bei einem 500 Seiten dicken Schmöker sehr bescheiden klingt ;D).

Und das dritte Buch ist "Assassination Classroom 1". Vorher haben mich Mangas überhaupt nicht interessiert oder in ihren Bann gezogen. Aber seitdem ich Band 1 dieser verrückten Reihe gelesen habe, hat sich meine Geschmacksrichtung positiv verändert. Heute denke ich: "Ein Manga im Monat schadet nie."

Antworten lesen Antworten ausblenden
Das Bücherchamäleon

Das Bücherchamäleon

http://www.buecherchamaeleon.de

Patty aus Düsseldorf: "Chamäleons sind bekannt für ihre einzigartige Anpassungsfähigkeit und irgendwie wollte ich diese auf meinen Blog übertragen. Auf ein bestimmtes Genre möchte ich mich nämlich nicht festlegen und je nach Stimmung und Gefühlslage greife ich gerne zu unterschiedlichen Büchern. Außerdem muss man sich als Leser immer wieder auf neue Gegebenheiten einstellen, mal geht es um eine Fantasiewelt voller Drachen und anderer magischer Wesen, ein anderes Mal geht es um einen skrupellosen Mörder, der die Stadt in Atem hält. Was auch immer sich der Autor hat einfallen lassen, der Leser muss sich auf die Geschichte einlassen können."

Seit wann gibt es dein Blog?

Seit Februar 2015

Warum bloggst du über Bücher?

Bücher lassen mich in fremde Leben blicken und ferne Welten bereisen. Sie wecken in mir die unterschiedlichsten Gefühle und schaffen es, mich immer wieder zu begeistern. Sie begleiten mich von klein auf und sind ein Teil meines Lebens geworden. Die hervorgerufenen Emotionen und ganz besonders meine Lesefreude möchte ich mit Menschen teilen, die Bücher so sehr lieben wie ich selbst es auch tue. Tipps für neuen Lesestoff geben oder einfach über das bereits Gelesene sprechen und sich austauschen. Mein Blog bietet mir dafür die perfekte Plattform.

Welche Frage würdest du Autoren im Interview auf jeden Fall stellen?

Welches war dein liebstes Buch in deiner Kindheit?

Kannst du drei Bücher nennen, die dir ganz besonders am Herzen liegen?

"Harry Potter und der Stein der Weisen" von J.K. Rowling. Stellvertretend für die ganze Reihe, denn dieser Band hat mich in die Zaubererwelt eingeführt und mich an meinem Geburtstag auf meinen ganz persönlichen Brief hoffen lassen.

"Elea - Die Gefangene im Eis" von René Barjavel. Das Lieblingsbuch meiner Mutter ist auch zu einem meiner Herzensbücher gewonnen, da meine Mutter mich nach der Titelheldin benennen wollte. Nachdem der Pfarrer Elea damals aber nicht als richtigen Namen anerkannt hatte, führte dies zu meinem Doppelnamen.

"Tintenherz" von Cornelia Funke. Ohne "Tintenherz" hätte ich niemals die wunderbaren Welten entdeckt, die Cornelia Funke erschaffen hat.

Antworten lesen Antworten ausblenden
Fünf Bücher

Fünf Bücher

http://fuenfbuecher.de

Melanie Voß und Philippe Wyssen: "In seiner Kolumne "Daily Dueck" hat sich Gunter Dueck einmal einem sehr spannenden Thema gewidmet: Der Möglichkeit des Tauschs von 'echten' Büchern gegen digitale, die einige Verlage gerade testen.

Den Gedanken, in unseren Bücherregalen Platz zu schaffen, ohne dabei unsere angesammelten Schätze ganz aufgeben zu müssen, fanden wir faszinierend. Dennoch sind wir – wie Gunter Dueck – davon überzeugt, dass es in jedem Regal Bücher gibt, die der Digitalisierungswelle standhalten können.

Manchmal sind das vielleicht Bücher, mit denen wir eine Geschichte verbinden (z.B. ein Buch aus der Kindheit, aus dem die Großmutter immer vorlas) oder solche, die sich nur schwer digital ersetzen lassen (Liebhaberstücke, Bildbände, etc.). Oft sind es aber auch Bücher, die uns aus anderem Grund viel bedeuten, weil sie uns nachhaltig geprägt, besonders berührt oder sogar verändert haben.

Um diese 'besonderen' Bücher geht es bei 'Fünf Bücher': Wir bitten Menschen, uns ihre 'fünf Bücher' vorzustellen. Vielleicht können wir damit für den ein oder anderen ein wenig Inspiration für den nächsten Bücherkauf bieten."

Seit wann gibt es dein Blog?

Seit Mai 2011

Warum bloggst du über Bücher?

Der erste Teil der Antwort ist vermutlich naheliegend: Weil wir selbst gerne lesen. Das Problem ist nur, dass wir außer durch Stöbern in der Buchhandlung nie auf neue Bücher gestoßen sind. Uns fehlten persönliche Empfehlungen von anderen Menschen und zwar von solchen, die wir spannend finden.

Welche Frage würdest du Autoren im Interview auf jeden Fall stellen?

Wie lange brauchst Du für den ersten und den letzten Satz? Und: Wie oft verändern sich diese bei Dir in der Regel?

Kannst du drei Bücher nennen, die dir ganz besonders am Herzen liegen?

"Tiere essen" von Jonathan Safran Foer, "Dr. Murkes gesammeltes Schweigen" von Heinrich Böll und "Die Stadt der Blinden" von José Saramago

Antworten lesen Antworten ausblenden
Golosi di Libri

Golosi di Libri

http://lettriceg.wixsite.com/golosidilibri

Sofia aus Italien: "Ciao! Sono una lettrice golosona come te, ho iniziato a leggere all'età di sei anni ma solo negli ultimi anni mi sono appassionata tantissimo. Ho 12 anni, mi piacciono quasi tutti generi: thriller, comici, classici, di mitologia ecc. Ma i miei preferiti sono i fantasy."

Seit wann gibt es dein Blog?

2016

Warum bloggst du über Bücher?

Weil ich das Lesen einfach liebe.

Welche Frage würdest du Autoren im Interview auf jeden Fall stellen?

"Woher nehmen Sie die Inspiration für Ihre Bücher?

Kannst du drei Bücher nennen, die dir ganz besonders am Herzen liegen?

"Harry Potter" (die gesamte Buchserie) von J.K.Rowling

Die Tintentrilogie von Cornelia Funke

"His Dark Materials" (die Buchreihe von Philip Pullman)

Welche von Cornelias Büchern hast du bisher rezensiert?

Die Tintentrilogie

Antworten lesen Antworten ausblenden
Juli liest

Juli liest

https://juliliest.net

Juli aus Norddeutschland: "Ich habe einen recht jungen Blog für Kinderliteratur. Der ursprüngliche Gedanke war es, auf dem Blog Kinderbücher jenseits des Conni-Mainstreams vorzustellen (ich habe die letzten dreieinhalb Jahre für ein Elternstadtmagazin gearbeitet und hatte/habe dadurch einen recht guten Einblick in das Genre), aber mit jedem Monat hat sich der Blog immer mehr weiterentwickelt und ist so zu einem Blogazine für lesende Familien geworden."

Seit wann gibt es dein Blog?

Meinen Blog gibt es seit Mai 2015, richtig gepflegt wird er allerdings erst seit Mai 2016. Ich habe ihn während meiner dritten Elternzeit gestartet und dann weiter ausgebaut, als ich meinen Job wechselte und beruflich nicht mehr so viel zum Schreiben kam.

Warum bloggst du über Bücher?

Ich liebe Bücher, seit ich denken kann. Als Kind habe ich mein Bücherregal regelmäßig katalogisiert und mit mir selbst Bibliothek gespielt. Lange Zeit wollte ich Buchhändlerin werden, entschied mich dann aber für ein Studium der Literaturwissenschaft. In erster Linie blogge ich ja über Kinderbücher - mein Blog soll Eltern aufzeigen, was es für großartige Literatur für Kinder hinter dem ganzen Mainstream gibt. Bücher öffnen Tore zu neuen Welten, sie helfen beim Blick über den Tellerrand, fördern Sprache, Fantasie und Weltoffenheit.

Welche Frage würdest du Autoren im Interview auf jeden Fall stellen?

Auf meinem Blog gibt es eine Rubrik, die "Und was liest du so?" heißt. In dieser frage ich Autoren und Illustratoren nach ihrem liebsten Kinderbuch - es ist so spannend zu sehen, wie wir alle durch das, was wir als Kinder lasen, sozialisiert wurden. Sehr häufig stelle ich fest, dass ich mich als Erwachsene sehr gut mit Leuten verstehe, die als Kind dieselben Bücher gelesen haben wie ich.

Kannst du drei Bücher nennen, die dir ganz besonders am Herzen liegen?

"Juli" von Kirsten Boie und Jutta Bauer - mein absolutes Lieblingsbuch, als Kind, als Mutter, immer!

"Die Nebel von Avalon" von Marion Zimmer Bradley - habe ich als Teenager bestimmt fünfundzwanzigmal gelesen.

"Alle Tage" von Terezia Mora - eines der Bücher, über das ich meine Magisterarbeit schrieb und das mich im Kopf lange begleitet hat.

Antworten lesen Antworten ausblenden
Kathrineverdeen

Kathrineverdeen

http://kathrineverdeen.blogspot.de

Katrin aus Düchelsdorf: "In Büchern findet man nicht nur Geschichten über wunderbare Freundschaften, durch Bücher entstehen auch welche. Auf dem Buchblog „Kathrineverdeen“ fanden sich Menschen, die durch ihre Leidenschaft zu Büchern zu einer festen Gemeinschaft wurden, um ihre Begeisterung mit anderen zu teilen. Seitdem findet man dort eine bunte Mischung aus sehr persönlichen und ehrlichen Rezensionen, bunten Aktionen rund um das Thema Lesen und lebendigen Buchplaudereien. Ob Kinder- und Jugendbuch, Roman oder Thriller - durch die verschiedenen Vorlieben der einzelnen Rezensenten sollte fast jeder Besucher eine passende Buchempfehlung für sich finden."

Seit wann gibt es dein Blog?

Der Buchblog "Kathrineverdeen" besteht seit Januar 2012.

Warum bloggst du über Bücher?

Um meine Energiereserven wieder aufzuladen, versinke ich gerne in fantasievollen und interessanten Geschichten, die mich meinen stressigen Alltag ein Stück weit vergessen lassen. Da ich auch gerne über das Gelesene plaudere und in meinem persönlichen Umfeld leider kaum jemand meine Leidenschaft teilt, habe ich mich für diese Form des Austausches entschieden und Spaß daran gefunden.

Welche Frage würdest du Autoren im Interview auf jeden Fall stellen?

Welche Frage ich einem Autor/ einer Autorin unbedingt stellen würde lässt sich so pauschal nicht beantworten. Es kommt ganz darauf an, wen ich befragen würde und natürlich auch auf die Werke. Für mich gibt es keine Standartfragen, die kommen meist erst im Gespräch auf.

Kannst du drei Bücher nennen, die dir ganz besonders am Herzen liegen?

Ich habe einige Herzensbücher, und es ist sehr schwer, sich nur auf 3 zu begrenzen. Mir fallen spontan "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" von John Green, "Meine Schwester lebt auf dem Kaminsims" von Annabel Pitcher und "Eine Geschichte der Zitrone" von Jo Cotterill ein.

Welche von Cornelias Büchern hast du bisher rezensiert?

Ich muss ich zu meiner Schande gestehen, noch keins. Es gibt aber auch Bücher, die sich nur schwer in Worte fassen lassen ...

Antworten lesen Antworten ausblenden
Kinderbuchlesen.de

Kinderbuchlesen.de

https://www.kinderbuchlesen.de

Janet aus Berlin: "Meine Familie und ich lieben Bücher. Meine persönliche Begeisterung geht so weit, dass ich mich entschlossen habe, in einem eigenen Blog über Kinderbücher zu schreiben und meine Leidenschaft rund um das Thema zu teilen. Vor allem möchte ich euch hier Kinderbücher vorstellen, die meiner Familie und mir ans Herz gewachsen sind. Bei denen wir viel Spaß beim Lesen, Vorlesen und Anschauen hatten und haben."

Seit wann gibt es dein Blog?

Kinderbuchlesen.de ist seit September 2015 online.

Warum bloggst du über Bücher?

Bücher sind meine große Leidenschaft. Diese Passion möchte ich gern an meine beiden Töchter weitergeben, daher ist Vorlesen bei uns ein festes Ritual. Als meine Mädels klein waren, gab es einige Kinderbücher, die ich nicht gern vorlesen wollte und vor allem daran keinen Spaß hatte. So habe ich mich auf die Suche nach Büchern gemacht, die Groß und Klein gleichermaßen begeistern. Im Freundeskreis wurde ich oft nach Tipps für gute Kinderbücher gefragt. So entstand die Idee zum Blog Kinderbuchlesen.de mit dem Hintergrund „von Eltern für Eltern“.

Welche Frage würdest du Autoren im Interview auf jeden Fall stellen?

Welches Kinderbuch gehört unbedingt in jedes Kinderzimmer?

Kannst du drei Bücher nennen, die dir ganz besonders am Herzen liegen?

„Schwarzhase“ von Philippa Leathers

„Großer Wolf und kleiner Wolf – Drei Geschichten vom Glück“ von Nadine Brun-Cosme und Olivier Tallec

„Im Garten der Pusteblumen“ von von Noelia Blanco und Valeria Docampo

Welche von Cornelias Büchern hast du bisher rezensiert?

Bisher noch keins. Aber „Drachenreiter“ liegt aktuell als Lektüre auf dem Nachttisch meiner großen Tochter und wird somit bestimmt bald auf Kinderbuchlesen.de besprochen werden.

Antworten lesen Antworten ausblenden
Liberiarium

Liberiarium

http://www.liberiarium.de

Lea aus Burscheid: "Mehr als nur Rezensionen. Liberiarium ist ein Bücherblog, besser gesagt ein Lesetagebuch. Hier können Beiträge über das Leseverhalten und die Bücherwelt im Allgemeinen eingesehen werden. Ihr erfahrt alles rund um meine Bücher-Abenteuer und meine Comic-Affinität! Wer sich doch lieber mit den guten alten Rezensionen beschäftigt, wird auf diesem Blog aber auch fündig."

Seit wann gibt es dein Blog?

Seit August 2014

Warum bloggst du über Bücher?

Ich habe meinen Blog vor mehr als zwei Jahren eröffnet, weil ich als Bücherwurm über Themen diskutieren wollte, die mich interessieren. Es gab so viele reine Rezensionsblogs, da wollte ich mich mit Liberiarium von der Masse abheben und habe gesagt: gut, du schaffst einen Blog in Form eines Lesetagebuchs und schreibst eben nicht nur Rezensionen, sondern auch Berichte über Bücher-Events oder Beiträge über bestimmte Themen aus Büchern.  Ich wollte mit meinem Blog aber auch in die Verlagswelt eintauchen, Kontakte schaffen und andere Blogger kennenlernen – denn nur, wenn eine Diskussion eröffnet wird, schafft man auch Inhalte, mit denen man viele Leute erreicht und genau dieses gemeinsamen Gespräch gefällt mir besonders.

Welche Frage würdest du Autoren im Interview auf jeden Fall stellen?

Das ist schwer zu beantworten, ich denke, da kommt es einfach auch auf die Bücher an, die der Autor/die Autorin geschrieben hat. Bei Fantasy-Werken interessiert es mich, wie die Schriftsteller*innen auf ihre Ideen gekommen sind, bei realistischen Jugendbüchern würde ich oft gerne wissen, ob die Autoren*innen ähnliche Erfahrungen gemacht haben, wie die Figuren in ihren Büchern. Aber welche Frage ich auf jeden Fall stellen würde: Würden Sie mir mein Buch bitte signieren? ;)

Kannst du drei Bücher nennen, die dir ganz besonders am Herzen liegen?

Ganz klar, die Reckless-Reihe von Cornelia, weil sich selten so viele Charaktere so schnell in mein Herz geschlichen haben. Ich habe mich hinter dem Spiegel schon so oft verloren und fühle mich gleichzeitig so heimisch dort! Dann sind da natürlich auch die Harry Potter-Romane, mit denen ich aufgewachsen bin. Ich hatte das große Glück, selber elf Jahre alt zu sein, als ich mein erstes Potter-Buch in den Händen hielt. Kein Wunder, dass ich gemeinsam mit Harry nach Hogwarts gegangen bin und auch heute noch mein Leben dadurch voller Magie ist. Die Percy Jackson-Reihe von Rick Riordan dagegen hat mir gezeigt, dass man als Erwachsener durchaus auch Bücher lesen kann, die sich an Kinder richten und dass diese Bücher im Laufe der Zeit immer erwachsener werden. Wenn ich eine Aufmunterung brauche, ist der Humor von Percy Jackson genau richtig.

Welche von Cornelias Büchern hast du bisher rezensiert?

Gespensterjäger, Die Feder eines Greifs, Spiegelwelt

Antworten lesen Antworten ausblenden
Literatouristin

Literatouristin

https://literatouristin.org

Bianca aus Idar-Oberstein: "Bücher sind so viel mehr als Papier und Druckerschwärze. Sie entführen uns auf Reisen in unentdeckte Länder und fremde Welten. Bücher lassen uns teilhaben an großen Lieben, echten Freundschaften und wahrer Stärke – aber auch an Schmerz, Angst und Zweifel. In Büchern finden wir Freunde, Liebhaber, Schwertbrüder, Familie und Todfeinde. In Bücher kann man eintauchen, ohne zu ertrinken. Man kann fliegen, ohne dass einem Flügel wachsen. Man kann durch Feuer gehen, ohne zu brennen.  Und doch spüren wir das Meer um uns herum, den Wind in unserem Haar, die Hitze des Feuers.

Die Geschichten sind vielleicht nicht wahr, doch sie sind wahr für uns, denn wir tragen unsere Abenteuer und unsere Helden im Herzen.

Wir sind ein Teil der Geschichte, die sie erzählen. Wir sind ihre Leser. Das ist meine Leidenschaft und die möchte ich auf diesem Buchblog mit euch teilen."

Seit wann gibt es dein Blog?

Der erste Beitrag auf meinem Buchblog 'Die Literatouristin' ging am 7. Oktober 2013 online, seitdem erzähle ich dort über das Leben als Vielleserin, berichte über Bücher im Allgemeinen und im Besonderen und plaudere über die zahllosen Welten zwischen den Seiten.

Warum bloggst du über Bücher?

Bücher begleiten mich schon mein ganzes Leben lang. Als kleines Kind hatte ich das große Glück, dass meine Mama mir sehr viel vorgelesen hat. Als ich alt genug zum selbstlesen wurde, verbrachte ich die meisten Nächte lesend unter der Bettdecke, bis ich irgendwann mit dem Gesicht in den Seiten wieder aufwachte. Die Liebe zu Geschichten hat mich nie losgelassen und irgendwann wollte ich nicht nur lesen, sondern mich auch mit anderen Bücherfressern über die Welten zwischen den Seiten austauschen. Und so entstand 'Die Literatouristin'.

Welche Frage würdest du Autoren im Interview auf jeden Fall stellen?

Es gibt drei Fragen, die ich jedem Autor und jeder Autorin stelle, die mir begegnen:

1. Wenn du in dein Buch schlüpfen könntest, welchen Ort oder welche Figur würdest du als erstes besuchen und warum?

2. Was weißt du über eine deine Figuren, was wir Leser (noch) nicht über sie wissen?

3. Was ist schwieriger zu schreiben? Der Beginn oder das Ende einer Geschichte?

Kannst du drei Bücher nennen, die dir ganz besonders am Herzen liegen?

Eines meiner absoluten Herzbücher ist auf jeden Fall die "Reckless"-Reihe von Cornelia Funke, ich liebe die Bücher sehr und würde am liebsten die ganze Spiegelwelt bereisen.Ein zweites Buch, das mir sehr am Herzen liegt ist ein Märchenbuch der Gebrüder Grimm, dass ich als kleines Mädchen von meinen Großeltern zu Weihnachten bekommen habe. Obwohl dieses Buch schon ziemlich alt und zerlesen ist, hüte ich es wie meinen Augapfel. Ebenfalls zu meinen drei liebsten Büchern zählt "Harry Potter und der Stein der Weisen" von J. K. Rowling. Die Potter-Bücher haben mich praktisch meine ganze Kindheit und Jugend hindurch begleitet und es ist, immer wieder schön nach Hogwarts zu reisen.

Welche von Cornelias Büchern hast du bisher rezensiert?

Reckless 1, 2 und 3, Weihnachten in Hammaburg

Antworten lesen Antworten ausblenden
Magic Fiction Since Potter

Magic Fiction Since Potter

http://magicfictionsincepotter.blogspot.de

Gordon aus East Yorkshire: "When I am not climbing fells, I read books, mostly children's books. I have been reading them all my life. When I was a child I read them just for myself, for love. In my middle years, I read them professionally - as a teacher, as a head teacher and later as a schools' English Adviser. I read them for myself and to children, mine and others. Many books, many children. And I still loved them, the stories, the magic. I hope I shared something of that love.

Now I am an old man and time has come around. I read largely for myself again, but I still remain that urge to share my love of reading where and when I can.  I have long thought of the second half of the twentieth century as being the golden age for children's fantasy fiction. But now I am on a quest to see if contemporary writers of children's fantasy are living up to the wonderous achievements of their predecessors.  I started Magic Fiction Since Potter for any who wish to share my reading journey. 

I post only recommendations, not negative reviews. If I read a book which I feel is less than wonderful (which happens far more often than not) then I simply don't write about it. I have no wish to hurt or discourage anyone. Rather I want my blog to be a celebration of some of the truly great books authors are currently writing for our children and of the important, life-affirming experiences these offer. It is but a very small thank you for the wonderful gifts so many writers give.

I  have just discovered the Cornelia Funke website as I am currently rereading the Reckless books, prompted by the recent U.K. republication by Pushkin Press. I will add a post  about them to my blog as soon as I have finished, in the sincere hope that the reissue will reawaken interest in these stunning works."

Seit wann gibt es dein Blog?

April 2014

Warum bloggst du über Bücher?

To share my quest to find the best of contemporary children's and YA fantasy fiction. 

Welche Frage würdest du Autoren im Interview auf jeden Fall stellen?

When I find an author I really enjoy I always want to ask: When is your next book coming out?

Kannst du drei Bücher nennen, die dir ganz besonders am Herzen liegen?

The Earthsea Sequence by Ursula Le Guin

Mortal Engines Quartet by Philip Reeve

The Real Boy by Anne Ursu

Antworten lesen Antworten ausblenden
Miss Paperback

Miss Paperback

http://www.misspaperback.de/

Jessie aus Bietigheim-Bissingen: "Ich bin Jessie. Bücher sind ein großer Teil meines Lebens. Aber nicht nur das, es ist der Austausch mit EUCH, der diesen Blog so wundervoll macht, und ich genieße es jeden Tag. Bücher, Leseliebe und viel mehr erwartet euch hier."

Seit wann gibt es dein Blog?

Ich blogge seit 2014 und bin absolut glücklich mit der Community, die inzwischen entstanden ist. Über Bücher und das Lesen zu schreiben ist wundervoll und deshalb liebe ich es, Bücherblogger zu sein.

Warum bloggst du über Bücher?

Ich blogge über Bücher, da das Lesen und meine Bücher meine absolute Leidenschaft sind. Bücher sind so etwas Wertvolles und Einzigartiges. Das geschriebene Wort gefüllt mit Fantasie und Liebe ist wunderschön und genau das, worüber ich schreiben will.

Welche Frage würdest du Autoren im Interview auf jeden Fall stellen?

Was fühlen Sie, während Sie einer Geschichte Leben einhauchen?

Kannst du drei Bücher nennen, die dir ganz besonders am Herzen liegen?

Auf jeden Fall "Tintenherz", "Harry Potter und der Stein der Weisen" und "Die unendliche Geschichte".

Antworten lesen Antworten ausblenden
My Bookish Life

My Bookish Life

https://mybookylife.wordpress.com

Mahriya aus London: "I'm a book lover + blogger + chocolate addict who helps BLOGGERS AND BOOK WORMS discover their INNER READER and become BETTER BLOGGERS by giving them POSTS, ADVICE and REVIEWS so that they can have an easier blogging journey and discover the BEST bookish content out there."

Seit wann gibt es dein Blog?

I started blogging properly at the beginning of January, with the 2016 resolution of running a real blog.

Warum bloggst du über Bücher?

I have always loved books, from a young age. I remember jumping for joy every time I visited the library and secretly loving English at school. I remember reading for hours on end in the school book corner, whilst all the other children played. I remember being whisked away to another world for the first time! All these memories made me want to share my passion for books to the world and it was born: my blog. 

Welche Frage würdest du Autoren im Interview auf jeden Fall stellen?

How do you actually finish writing such long books and stay dedicated?

Kannst du drei Bücher nennen, die dir ganz besonders am Herzen liegen?

"The Kite Runner" by Khaled Hosseini

"Harry Potter" by J.K Rowling

"The Magic Faraway Tree" by Enid Blyton

Welche von Cornelias Büchern hast du bisher rezensiert?

Not yet as I haven't read any of them. But: her books are on my to read pile and I hope to read and review some soon!

Antworten lesen Antworten ausblenden
My Little Book Blog

My Little Book Blog

https://mylittlebookblog.com

Lizzy aus Greenwich, London: "In a nutshell I’m Lizzy (spelt with a y) and I bloody love books. There’s no other way of putting it really. I’m a book worm, book hoarder, book reader, book lover, book blogger, book reviewer; any and all of those fit the bill. In the real world I’m a marketing assistant and I live in Stoke-on-Trent in England. You’ll often find me with my nose stuck in a book waiting for a bus wearing a brightly patterned tea dress with my hair a mess and boots on my feet no matter the weather. Historical fiction is my favourite genre if you’re wondering and I have secret adoration for anything pastel coloured. I speak fluent sarcasm and if you ever need me to do anything for you a packet of malteasers will often suffice."

Seit wann gibt es dein Blog?

I started My Little Book Blog back in 2013.

Warum bloggst du über Bücher?

When I started my blog I was at University, and wanted to talk about books (all the books). I've always been an avid reader (bordering on obsessive,) but the University magazine I wrote book reviews for had piles of my reviews in their inbox, so much so that I felt embarrassed sending them more. My Little Book Blog was born from that. Three years later(ish) and I'm still doing the same. 

Welche Frage würdest du Autoren im Interview auf jeden Fall stellen?

"How do you start?!" I've tried too many times to write a book and it's always come to nothing. I'm in awe of all authors.

Kannst du drei Bücher nennen, die dir ganz besonders am Herzen liegen?

Three of my most favourite books - that's a toughie.

"Down and Out in Paris and London" by George Orwell

"The End of your life Book Club" by Will Schwalker

"The Book Thief" by Markus Zusak

I could never pick my favourite ever books, but these are pretty good.

Welche von Cornelias Büchern hast du bisher rezensiert?

I've read Inkheart, and Inkspell but haven't reviewed either of them. But I would honestly love to - I have no idea why I haven't already!

Antworten lesen Antworten ausblenden
Stehlblüten

Stehlblüten

http://stehlblueten.de

Anabelle aus Leipzig: "Den Buchblog habe ich erstellt, weil ich meine Liebe zur Literatur gerne teilen möchte und den Austausch mit euch liebe. Auf meinem Blog erwarten euch überwiegend Rezensionen und Tags."

Seit wann gibt es dein Blog?

Februar 2015

Warum bloggst du über Bücher?

Von meinen Freunden lesen leider nur wenige, weshalb mir immer der Austausch über die Bücher, die ich gerade so las, gefehlt hat. Der Blog bietet mir nun die Möglichkeit, meine Meinung zu den Werken ins Netz zu werfen und Reaktionen darauf zu erhalten. Mittlerweile gehört noch viel mehr dazu, weil durch das Bloggen echte Freundschaften entstanden sind und ich die Gemeinschaft liebe.

Welche Frage würdest du Autoren im Interview auf jeden Fall stellen?

Das kommt wahrscheinlich ganz auf den Autor an. Etwas, was mich aber immer interessiert, ist das Lieblingsbuch des Autors. Zum einen entdecke ich so noch mehr tolle Bücher, zum anderen ist es spannend zu sehen, inwiefern sich der Autor von seinem Lieblingsbuch hat inspirieren lassen.

Kannst du drei Bücher nennen, die dir ganz besonders am Herzen liegen?

"Alice's Adventures in Wonderland" von Lewis Carroll

"Der Name des Windes" von Patrick Rothfuss (dieses Buch hat mich übrigens zum Bloggen gebracht!)

"Unterm Rad" von Hermann Hesse

Antworten lesen Antworten ausblenden
The Bibliomaniac

The Bibliomaniac

https://thebibliomaniacbookblog.com

Gee aus Großbritannien: "This blog was originally called 'Books and Writers JNR', as it started out as a YA reviews version of 'Books and Writers', my dad’s old blog. The name was changed to 'The Bibliomaniac' in February 2014, and I finally switched to this current domain name at the end of 2015."

Seit wann gibt es dein Blog?

I started my book blog in 2011, and I wasn't on social media such as Twitter then (given that I was eleven!), but from around 2013/14 onwards I started to blog regularly and with a more committed attitude, sharing my posts online. You'll find book reviews, graphics, discussions and more. Enjoy!

Warum bloggst du über Bücher?

At the time, my dad was reviewing (older, crime) fiction for publishers, and occasionally he would be sent a YA title which he would let me review myself. I loved the idea of finding people online to share my love for reading with, and over the years I've loved keeping this blog up to maintain my bookish hobby throughout school, and also improve my writing by making regular posts.

Welche Frage würdest du Autoren im Interview auf jeden Fall stellen?

It would probably vary based on the author, but most of the time I'm very interested in knowing how their writing process works. I love to see how writers approach their work differently - planning, not planning, researching, creating worlds - as I really enjoy finding out how people create things.

Kannst du drei Bücher nennen, die dir ganz besonders am Herzen liegen?

Whenever I get asked about my favourite books, I can't work out how to decide! I'll pick three of my favourite reads of 2016:"You Know Me Well" (David Levithan and Nina LaCour)

"Unboxed" (Non Pratt)

"As I Descended" (Robin Talley)

Welche von Cornelias Büchern hast du bisher rezensiert?

I read the Inkheart books before I started blogging, but I was gifted a copy of "Ghost Knight" years ago and reviewed it when I was 13!

Bibliomaniac Review of Ghost Knight

Antworten lesen Antworten ausblenden
The Pewter Wolf

The Pewter Wolf

http://thepewterwolf.blogspot.de/

Andrew aus Großbritannien: "The blog's aim is to be like a friend you meet up in a coffee morning, but the blog does several things: Book Review (formally known as GoodRead) - Basically book reviews. Whether that be book, audiobook or ebook.Books And Their Theme Songs - Books and Their Theme Songs is a a catch-up of all the music used in GoodReads reviews. This happens once every other month. I hope you enjoy this blog - a blog that, I hope, doesn't take itself too seriously. Imagine this as a friend who wants to makes you smile, laugh and get excited over books - good or bad..."

Seit wann gibt es dein Blog?

Since July 2009

Warum bloggst du über Bücher?

I started it by sheer fluke. I didn't realise till much later that I was writing a book blog. I did it to pass the time. When I started, I had become unemployed, was finding it very difficult to find a job and it was getting me down. To break the day up, I would read. Try and catch up on my neverending To Be Read (TBR) pile and, because I was chatting to other readers online, I just wrote my thoughts on my blog and didn’t think anything of it… till publishers and authors started chatting to me.

So, my main reason for starting a book blog was to keep me upbeat while job hunting.

Welche Frage würdest du Autoren im Interview auf jeden Fall stellen?

Ah, a tricky question to ask. Every author is different so each author would be ask different questions. Do you write to music? What was writing this story like? Why did you write this story? Why do you write?

But I always like asking what inspired them to write this story/series/etc? I can imagine each answer being so very different - it could be one small thing or several big things and the author just mixed them together like cake batter. So, I would ask what inspired this story?

Kannst du drei Bücher nennen, die dir ganz besonders am Herzen liegen?

Oh heck! The hardest question to ask a reader, let alone a book blogger. I have been thinking of this and I think I have narrowed it down to these three.

"Harry Potter and the Goblet of Fire" by JK RowlingUntil very recently, I would have said Prisoner of Azkaban was my fave Harry Potter book, but I reread the series and I remembered how much I adore Goblet. I love the darkness, the foreboding, the unpredictably of the story and the characters, the shocking ending. And that first chapter… I love that first chapter!

"Sabriel" by Garth NixI discovered this while waiting for Harry Potter and the Order of the Phoenix. And I devoured this so fast that, whenever I feel low or in a reading slump, this is always the book I turn to. Strong female leads, snarky talking cat, Charter Magic and Free Magic, Dead things (that aren't zombies). This book is one of the only few books to my memory that had me fearing Sabriel's death a few chapters in. I remember going 'We have 300-odd pages left. She must live! SHE HAS TO LIVE!' and terrified that Garth Nix will pull the rug from under me.

"The Rest of Us Just Live Here" by Patrick NessThis third and final choice is the hardest to pick. I could have gone with so many books - "Bones to Ashes", "Mirror Dreams", "His Dark Materials", "Maggot Moon", "We Were Liars", "The Snow Child" to name a few - but this book was the last book I read in quite a while that consumed me. I read it within 3 days and I couldn't put it down. I was shocked over how much I missed this book when I finished and, for a good time afterwards, this would be the book I would recommend if anyone wanted new to read…

Antworten lesen Antworten ausblenden
This Kid Reviews Books

This Kid Reviews Books

https://thiskidreviewsbooks.com

Erik aus den USA: "Hi, my name is Erik. I love books, so that's why I have this blog. The reason I'm doing this is for parents to approve of a book, and for kids to find an excellent book too."

Seit wann gibt es dein Blog?

I actually just had my sixth blogiversary, or blogging anniversary, of my blog on January 12th, 2011. I was nine at the time.

Warum bloggst du über Bücher?

I got the idea for this blog when my grandmother told me she was shopping for a book for me and didn’t know what to buy because I had "read everything". It just so happened that a kid in the store recommended for her to get me “The Strange Case of Origami Yoda” written by Tom Angleberger. The boy had said it was a good book and that I would like it, so (thankfully) she bought it. Of course, it turned out to be a really good book and that I definitely liked it. I ended up thinking "If my grandmother would take the advice of some random kid in a store, why won't other people take the advice and recommendations from some random kid on the internet?" Besides, I love to talk about books and tell people about books I really love. And that is how I ended up doing what I do for the last six years of my life.

Welche Frage würdest du Autoren im Interview auf jeden Fall stellen?

"What is your writing process from idea conception to publish date, and how would you recommend killing off characters you love, and why do you make your villains the way you do, and..."As you can see, I wouldn't get an answer before the author dozes off.

Kannst du drei Bücher nennen, die dir ganz besonders am Herzen liegen?

"Redwall" by Brian Jacques: Really, this goes for any book by Mr. Jacques, but "Redwall" is my favorite from him. He has a way of describing without over-describing, and putting in a perfect mixture of action and philosophical moments.

"The Hero's Guide to Saving the Kingdom" by Christopher Healy: Not many authors get me laughing out loud as much as Mr. Healy, and I really like the entire series as a whole.

"A Study in Scarlet" by Sir Arthur Conan Doyle: If you've noticed, on the list are books that represent a series/an author's works. This book is no different, although I do particularly like this one because it is where Sherlock Holmes is introduced for the first time.

It was extremely hard to narrow it down to three books (series), and I just want to point out that there are many other books I like and love dearly.

Welche von Cornelias Büchern hast du bisher rezensiert?

Actually, I was surprised to find just one - "Inkheart". I have read several others, and enjoyed them tremendously, but am surprised I didn't review them. And, honestly, I hate my review of "Inkheart", mostly because it was one of the first book reviews I did, and my writing/reviewing style has changed so much since then, I'm actually ashamed of how I wrote it - it looks like a nine year old wrote it - but, hey - I was nine then. That review doesn't do "Inkheart" justice. "Inkheart" (and the Inkheart series) is one of the books I fell in love with early on. It helped me develop my passion for reading. They are also books I've read several times.I really need to repost an updated review of it.

Antworten lesen Antworten ausblenden
Tintenkinder

Tintenkinder

https://www.facebook.com/Tintenkinder/

Marie-Luise Walther aus Leipzig: "Tintenherz war einer der ersten Romane, den ich gelesen und geliebt habe und deshalb habe ich auch meinen Blog-Namen an die Tintenwelt angelehnt."

Seit wann gibt es dein Blog?

Seit dem 13. April 2016

Warum bloggst du über Bücher?

Bücher sind meine Leidenschaft! Nach fünf Minuten mit mir in einem Raum weiß jeder, dass ich verrückt bin, wenn es ums Lesen oder um Bücher geht. Ich liebe es, mich mit anderen über Bücher, das Leben als Leser oder die Menschen hinter der Geschichte zu unterhalten. Anderen meine Gedanken, meine Gefühle und meine Herzensbücher näher zu bringen, macht mich einfach glücklich. Außerdem war es jahrelang ein Traum von mir, das Lesen zu meinem Beruf zu machen – jetzt habe ich im Lesen meine Berufung gefunden.

Welche Frage würdest du Autoren im Interview auf jeden Fall stellen?

Da ich mittlerweile schon bei einigen Autoren gelesen oder gehört habe, dass sie ein besonderes „Schreibritual“ haben, würde ich jeden Autor danach fragen: "Hast du ein besonderes Schreibritual und wenn ja welches?" Wenn das detailliert beantwortet wurde, bleibt für mich immer noch die Frage der Inspiration offen: "Wovon lässt du dich beim Schreiben inspirieren?"

Kannst du drei Bücher nennen, die dir ganz besonders am Herzen liegen?

Schwere Fragen! Ich kann mich bei all meinen Herzensbüchern nicht für drei entscheiden. Aber ich kann immerhin drei Buchreihen nennen, die mich seit der Kindheit begleiten, mir das Lesen näher gebracht haben und derer ich nicht müde werde, sie immer wieder zu lesen.

* Harry Potter

* Die Tinten-Trilogie

* Die drei ???

Antworten lesen Antworten ausblenden
Tolkodetskie

Tolkodetskie

https://tolkodetskie.wordpress.com

Anna aus Estland: "I am probably the first Russian-speaking children's book blogger who tries to do that - to write easy to understand and at the same time professional texts. I have big plans and dreams, I want to grow as a reader and blogger. Of course I want to write stories one day, too."

Seit wann gibt es dein Blog?

Summer 2016

Warum bloggst du über Bücher?

I started a book blog because I was always interested in books since my childhood and read a lot. Last year I graduated from university with Bachelor degree in Slavic philology, my area was Russian literature. I always preferred books for children and young adults. So I kept reading them from time to time even when I wasn't a child anymore. Now I read only books for children for some time and it helps me with my depression. I like to write about them very much as well. So one day I just sat down and started a blog. I try to turn my reader's emotions into something professional. I make laconic, clear and I hope beautiful texts too, trying to escape philological snobbism though.

Welche Frage würdest du Autoren im Interview auf jeden Fall stellen?

It's very hard to pick one question I would ask any author. If this author was Cornelia, I definitely would ask why her Inkworld and Mirrorworld are so attractive, beautiful, desired - and horrible at the same time? Am I right when I think it's done on purpose? When you read her books you live in them and can't leave even after the book is finished. Her worlds are so real. Seems like it's not very hard to get there. But instead of doing that you think "well, but can I stand this pain and hopelessness*? They are like gambling games and it's very interesting. It is common of course when book worlds are dangerous to live in, but they are not like that.

Kannst du drei Bücher nennen, die dir ganz besonders am Herzen liegen?

Three of my favorite books are:

"Harry Potter" by J.K. Rowling

"The Goldfinch" by Donna Tartt

"Doctor Zhivago" by Boris Pasternak

Welche von Cornelias Büchern hast du bisher rezensiert?

I've written about Cornelia books in general in my blog:

1) https://tolkodetskie.wordpress.com/2016/07/22/podborka-detskie-pisatelnicy/ - It's a selection of excellent female writers.

2) https://tolkodetskie.wordpress.com/2016/06/17/magic-always-comes-with-a-price/ Here I shared my thoughts on her magic worlds.

Antworten lesen Antworten ausblenden
Travelling Through Words

Travelling Through Words

https://travellingthroughwords.wordpress.com

Tavleen from India: "I started this blog to have a medium to share my love of reading and to connect to others who share the same interests. I’ll read almost anything that tickles my fancy. Besides reading, I spend my time journaling, watching movies and TV shows and making my way through the art of writing. On my blog, you’ll find book reviews, lists, memes, discussions and the occasional random post."

Seit wann gibt es dein Blog?

I started my blog in January 2016. So I have completed more than a year of this beautiful journey.

Warum bloggst du über Bücher?

My main reason behind starting a book blog was to have a place where I could talk about books and to connect with other bookworms. I also wanted to improve my writing skills and I thought blogging would be a good way to do that.

Welche Frage würdest du Autoren im Interview auf jeden Fall stellen?

Why did you write your book?

Kannst du drei Bücher nennen, die dir ganz besonders am Herzen liegen?

The "Harry Potter" series and "The Perks of Being a Wallflower" by Stephen Chbosky are my all time favorites.

Antworten lesen Antworten ausblenden
Who is Kafka?

Who is Kafka?

http://whoiskafka.de

Saskia aus Köln: " 'Who is Kafka?' ist ein Blog für Literaturjunkies, Wortträumer, Schreiberlinge und alle, deren Herz für gute Bücher schlägt. Hier findet ihr ehrliche Rezensionen, Beiträge zu aktuellen oder auch schon vergangenen Geschehnissen in der Literatur und Linguistik, Vorstellungen von Autoren jeder Zeit und Epoche und – hoffentlich – einen Ort der Inspiration."

Seit wann gibt es dein Blog?

Seit Januar 2015

Warum bloggst du über Bücher?

Bücher sind bereits seit meiner frühesten Kindheit mein Lebenselixier, mein Zuhause und Fluchtpunkt. Der Blog gibt mir die Möglichkeit, mit anderen Buchmenschen in Kontakt zu treten und meine Liebe zu Büchern auszuleben.

Welche Frage würdest du Autoren im Interview auf jeden Fall stellen?

Ich bin immer neugierig darauf, welchen seiner/ihrer Buchcharaktere der/die AutorIn selbst am liebsten mag und woher er/sie die Inspiration für Charaktere nimmt.

Kannst du drei Bücher nennen, die dir ganz besonders am Herzen liegen?

Eine knifflige Frage, denn es gibt Dutzende von Büchern, die mich sehr geprägt haben und mich durch das Leben begleiten. Ich möchte hier daher drei Bücher nennen, die ich meinen Mitleseratten schon oft ans Herz gelegt habe.

Im letzten Jahr hat mich vor allem "Fangirl" von Rainbow Rowell stark geprägt. Seitdem habe ich das Buch bereits dreimal gelesen und mit jedem Mal liebe ich es noch ein Stückchen mehr. Es handelt sich um einen Coming-of-Age-Roman über eine Studentin, deren größtes Hobby das Schreiben von Harry-Potter-ähnlichen Fanfictions ist.

Das zweite Buch, das ich ausgewählt habe, ist "Die Stadt der Träumenden Bücher" von Walter Moers. Das Buch schlummerte etwa ein Jahrzehnt lang in meinem Regal, bis ich es endlich las - und es war eine literarische Offenbarung. Buchhaim in Zamonien würde wohl jeder Bücherwurm gerne mal besuchen, ich jedenfalls werde es im Geiste immer und immer wieder tun.

Zuletzt möchte ich gerne einen Klassiker auf die Liste setzen: "Stolz und Vorurteil" von Jane Austen war meine erste Begegnung mit der englischen Literatur des 19. Jahrhunderts. Der Roman hat mich tief geprägt und meine Liebe zu Klassikern geweckt. Als ich das Buch las, war ich noch ein Teenager, doch Jane Austen begleitet mich als eine meiner Lieblingsautorinnen noch heute.

Antworten lesen Antworten ausblenden
Wir lesen!

Wir lesen!

http://www.wirlesen.org/blog

Die „Wir lesen!“-Redaktion aus Wien: Seit 2014 gibt es auf dem Leseportal „Wir lesen!“ regelmäßig einen Blogbeitrag. Unterschiedlichste Menschen aus der Literaturszene bloggen über das Lesen, Bücher, Bibliotheken und die Literaturwelt an sich. Jedes Monat wird über das Vormonat berichtet – das kann Bemerkenswertes, Spannendes oder Persönliches sein. AutorInnen, Poetry-SlammerInnen, LiteraturkritikerInnen und KulturjournalistInnen teilen ihre Gedanken mit unseren Leserinnen und Lesern. Vor allem die Diversität der Berichte wie der Berichtenden macht den Blog so spannend.

Seit wann gibt es dein Blog?

2014

Antworten lesen Antworten ausblenden
Wonderworld of Books

Wonderworld of Books

http://wonderworld-of-books-from-hannah.blogspot.de

Hannah aus Stuttgart: "Auf meinem Buchblog findet ihr neben Rezensionen, ausführlichen Lesemonaten, buchige Aktionen und mein absolutes Herzstück: meine Jahreszeitenaktion! Dabei stelle ich in jeder Jahreszeit Bücher, Filme, DIY's, Songs und vieles mehr vor und verlose auch etwas Schönes. Neben Büchern findet ihr auf meinem Blog viel "Unbuchiges", wie DIY's, Filme, Travelguides - alles was das Leben schöner macht wird mit viel Liebe auf "Wonderworld of Books" vorgestellt.

Seit wann gibt es dein Blog?

Seit Juni 2014

Warum bloggst du über Bücher?

Schon als kleines Kind wurde mir regelmäßig vorgelesen und "Pippi Langstrumpf" zählte bald zu meinen besten Freunden. Als ich dann lesen lernte, las ich die Nächte durch. Gerade auch die "Wilden Hühner" habe ich schon als junges Mädchen geliebt und ich freue mich schon sehr darauf die Reihe meinen Kindern später vorzulesen.

Ein Leben ohne Bücher wäre für mich unvorstellbar und ich liebe es, meine Begeisterung für Bücher auf meinem Blog zu teilen!

Welche Frage würdest du Autoren im Interview auf jeden Fall stellen?

Ich frage Autoren immer sehr gerne, in welcher Buchwelt sie selbst gerne leben würden, wenn das möglich wäre.

Kannst du drei Bücher nennen, die dir ganz besonders am Herzen liegen?

"Stolz und Vorurteil" von Jane Austen - mein absoluter Lieblingsklassiker!

"Das Schicksal ist ein mieser Verräter" - Ich habe noch nie so viel gelacht und geweint gleichzeitig!

"Eleanor & Park" - Dieses Buch ist so schnörkellos, die Protagonisten so unperfekt - ich liebe dieses berührende Meisterwerk, das nicht nur Jugendliche lesen sollten. Macht euch auf eine Gefühlsachterbahn gefasst!

Antworten lesen Antworten ausblenden