X

Hände weg von Mississippi

Die Idee zu Hände weg von Mississippi hatte Cornelia in..... Venedig! Nicht unbedingt der Platz, an den man denkt, wenn man die Geschichte liest, aber so war es.

Sie kam zu mir in der Hotellobby des Gabrielli Sandwirth und draußen begann es zu schneien. Ein sehr ungewöhnlicher Anblick in Venedig. Dann kam natürlich die Inspiration meines Lebens am Stadtrand von Hamburg dazu, mein Islandpferd, mein Hund, das Leben zwischen Wiesen und Feldern, auch wenn Hamburg Sasel oder Ohlstedt keine Dörfer wie das von Dolly sind. Und Klipperbuschs Traum von Amerika, ja, den hatte ich wohl schon damals, ohne es wirklich zu wissen. Ich dachte, die Idee käme nur von meiner Liebe zu Tom Sawyer und Huckleberry Finn. Aber mir ist es schon oft so gegangen, dass eine Geschichte mehr über meine Zukunft wusste als ich selbst. Sehr seltsam...

Buch

Ab 10 Jahren • Erschienen 1997 • 192 Seiten • Dressler Verlag • Illustriert von Cornelia Funke

Leseprobe

Hörbuch

Gelesen von Fritzi Haberlandt • Mit Musik von Jens Kronbügel • Audio-CD • Erschienen im Jumbo-Verlag

Hörprobe

Verwandte Artikel

Hände weg von Mississippi

Der Regisseur Detlev Buck hat im Sommer 2006 Cornelias Buch "Hände weg von Mississippi" verfilmt. Im folgenden Text erzählt er, warum er diesen Film drehen wollte.

Weiterlesen