X

Dienstag, der 23. August 2016

Hände weg von Mississippi

Der Regisseur Detlev Buck hat im Sommer 2006 Cornelias Buch "Hände weg von Mississippi" verfilmt. Im folgenden Text erzählt er, warum er diesen Film drehen wollte.


Mississippi oder so ähnlich schreibt sich doch der Fluss da in Amerika oder besser Nordamerika, der aber mehr im Süden liegt?


Warum jetzt so ein Film?
 
Mich beruhigt so ein Film und in Harry Potter kann ich mit meinen Töchtern Emma und Klara nicht gehen, dass regt sie zu sehr auf und so bleiben wir zu Hause und schauen uns Lasse Hallströms Bullerbü im Sommer und einen Tag später, Bullerbü im Winter an.

Ich liebe diese verträumte Welt, Emma und Klara auch, die Welt gehört den Kindern und alles ist sicher, jedenfalls in den Grundmauern. Die Erwachsenen sind irgendwie seltsam. Natürlich spielt Bullerbü 1929 und man kann nicht ganz so diese Idylle herstellen.


Trotzdem können viele Beobachtungen und Erlebnisse aus meinem Leben, die langsam verschwinden, in diese einfache aber gerade Geschichte einfließen und sogar mit der Realität in Rögnitz auf eine schöne Art verschmelzen.
Selbst Hallströms „Irgendwo in Iowa“ hat Spuren von Bullerbü.

 

Ich glaube, es fehlen Filme für Emma und Klara. So menschlich bestimmt eben.
Gut, ich kenne einige Regisseure, die Kinder haben und das ist noch lange kein Grund, einen Film zu machen. Aber ich bin mir sicher, in dieser seltsamen Kombination aus Mississippi, Funke, dem Schaalsee, Cajun Musik und meinem Bedürfnis, eine besondere Welt zu schaffen, die erhaltenswert ist und für die man Verantwortung übernehmen muss. Trotz Tod geht das Leben weiter, man muss vor dem Tod keine Angst haben.

Darin liegt die Chance für etwas Feines.

Buck

                               


YEHAAAAAAA!!!: Detlev Bucks Verfilmung von Cornelias Buch "Hände weg von Mississippi" hat 2007 den Deutschen Filmpreis in der Kategorie 'Bester Kinder- und Jugendfilm' gewonnen.

 

© Delphi-Film 2006  © Delphi-Film 2006  © Delphi-Film 2006

© Delphi-Film 2006  © Delphi-Film 2006  © Delphi-Film 2006

© Delphi-Film 2006  © Delphi-Film 2006  © Delphi-Film 2006

Keine Kommentare