Teyla W.

Reckless. Die Welt hinter Spiegeln

Seit ich "Drachenreiter" gelesen habe, bin ich ein großer Fan ihrer Bücher. Vor kurzem habe ich "Reckless- Steinernes Fleisch" gelesen und war sehr fasziniert von der Geschichte. Ich selber schreibe gerne Gedichte und das Buch hat mich zu einer Art Beschreibung der Welt hinter den Spiegeln inspiriert. Ich hoffe, es gefällt Ihnen. 

Mit freundlichen Grüßen, Teyla W.

Eine Welt liegt hinter vielen tausend Spiegeln,
bevölkert mit Feen, Drachen und Riesen.
Mit Zauber, Flüchen und Magie, so alt.
Mit dunklen Kreaturen und dem Schneider im Wald.

Es gibt Hexen, ihre Magie ist schwarz oder weiß,
sie helfen dir oder töten dich, bezahlst du nicht den Preis.
Es gibt gute und leider auch böse Feen,
nur weniges macht ihre Zauber ungeschehen.

Kaiser, Könige und Grafen gibt es auch,
sie führen Krieg gegen die Goyl,
diese mit harter, steinerner Haut,
betrachten Menschen nur mit Abscheu.

Unsere Märchen sind dort Wirklichkeit,
doch geschahen sie anders und vor langer Zeit.
Dornröschen starb, kein Prinz oder Kuss der wahren Liebe,
Schneewittchen ist mit einem Zwerg davon, wie zwei Diebe.

In dieser Welt gibt es kein wunderschönes Happy End,
denn jeder Fluch jagt einen Fluch
und obwohl man ständig auf der Flucht ist und rennt,
umhüllt sie einen wie ein warmes Tuch.

 

(Cornelia Funkes Roman: Reckless – Steinernes Fleisch hat mich zu diesem Gedicht inspiriert. Abgesehen von der letzten Strophe, ist alles aus dem Buch entnommen.)