X

Kishka

Verrückt nach allen Farben

Diese Geschichte drucken

Ich bin verrückt nach seinen Augen

Es sind immer seine Augen

diese allfarbigen Augen

 

Sind sie blau?

Sind sie grün? Grau?

Mich zu erinnern ist schwer; ist leicht

Schließe ich die Augen,

sehe ich Augen; seine Augen

Ich bin verrückt nach seinen Augen

diesen allfarbigen Augen

 

Und doch erinnere ich mich nicht daran.

Weiß nicht, welche Farbe sie haben,

nicht, wie ich sie benennen soll.

Ich weiß, was sie machen mit mir,

wenn ich sie anblicke,

mich erinnere

an seine Augen

diese allfarbigen Augen.

Ich bin verrückt nach seinen Augen.

 

Tore zur Seele sind sie genannt,

doch wie soll ich sie durchsehen?

Wie soll ich sie durchgehen?

Ich muss kämpfen gegen den Bann seiner Augen.

Der Weg ist mir versperrt,

der Eintritt mir verweigert,

zu seinen Augen

diesen allfarbigen Augen.

Ich bin verrückt nach seinen Augen.

 

Verweigert ist mir die Erinnerung.

Nichts nehme ich mit,

wenn die Tore sich verschließen.

Wenn ich gehe,

bin ich blind,

alles schwarz

keine Erinnerung an seine Augen,

diese allfarbigen Augen.

Ich bin verrückt nach seinen Augen.

 

Und dann von vorne:

Seine Augen, der Bann, die Tore,

der Kampf, schwarz

 

Wie soll ich jemals den Bann durchbrechen,

die Tore öffnen,

seine Seele erblicken,

seine Seele und seine Augen

diese allfarbigen Augen.

Ich bin verrückt nach seinen Augen.

 

Wie soll ich sie jemals sehen,

wenn er die Tore nicht öffnet,

die versperrten Tore.

 

Es ist ein Puzzle zu lösen,

ein Rätsel der Farben seiner Augen.

Und jedes Mal, wenn ich in sie sehe,

seine Augen

diese allfarbigen Augen,

schwarz.

 

Nur ein Teil,

ein klitzekleiner Teil,

bleibt bei mir.

Eine Farbe, ein Tupfer.

Und dann,

sind die Tore wieder zu,

und weg sind seine Augen

diese allfarbigen Augen.

Sie sind zu,

zu und aus.

Das Puzzle nicht fertig,

das Rätsel nicht gelöst.

 

Aber ich mache weiter,

blicke wieder hinein,

hinein in seine Augen,

diese allfarbigen Augen.

Ich versuche immer wieder,

ein Teil zu finden

und irgendwann,

wird das Rätsel gelöst,

und die Farbe erkannt,

die Tore geöffnet,

zu seinen Augen,

diesen allfarbigen Augen.

Ich bin verrückt nach seinen Augen.

2 Kommentare

Helena am 26. Mai 2020

Ich finde auch das Wort Augen kommt zu oft vor. Aber ich finde, es ist dir gut gelungen!

Annika am 9. Mai 2020

Du wiederholst dich sehr oft. Ansonsten ganz in Ordnung.