X

Minna

Zwischen den Zeilen

Diese Geschichte drucken

Die gedruckten Wörter verschwimmen vor ihren müden Augen.
Sie erinnert sich, erinnert sich an etwas.
Nur unscharfe, verschwommene Bilder und
verzerrte Wörter.
Hinter dem dünnen Fenster befindet sich eine andere Welt. Das Rauschen einer Großstadt,
das Hupen der unzähligen Autos. Die weißen, von Straßenlaternen projizierten Lichter malen vage erkennbare Muster auf den dunkelgrauen Asphalt. Das Lichtermeer, Zuhause so vieler Menschen. Ihr Tee wird kalt, während sie auf die Stadt hinunterschaut. Während sie hoch oben schwebt,
wo sie nur die frische Nachtluft begleitet, wo nur sie ist.

Die Buchstaben werden klarer.
Aus Buchstaben werden Wörter, aus Wörtern
Sätze. Doch sie las immer zwischen den Zeilen.
Während sie Tee trank, das Lichtermeer betrachtete und las.
Zwischen den Zeilen.
Sie erinnert sich. Erinnert sich an etwas.

9 Kommentare

Nils am 14. September 2020

Super

Minna am 22. Juli 2020

@Lou wer oder was ist das?

Lou am 25. Juni 2020

Dein Schreibstil ist total schön und die Handlung der Geschichte ist auch total spannend, aber das mit "zwischen den Zeilen lesen" erinnert mich an ein bisschen an Wildhexe. LG Lou.

Anna am 26. Mai 2020

Super schöne Geschichte.

Adrianalina am 21. Januar 2020

Super geschrieben!!!

Kessa am 18. Januar 2020

Ich finde die Idee wundervoll, dass man zwischen den Zeilen lesen kann. Ich habe es ausprobiert

Anna :) am 1. Januar 2020

Ich liebe deinen Schreibstil LG Anna

Melana am 17. Dezember 2019

Das ist echt wundervoll geschrieben!

Frida am 15. Dezember 2019

Dein Schreibstil ist so wunderschön Hoffentlich kann man bald wieder von dir lesen